S{o}cial
Gizmeo.eu RSS-Feed c1 auf LinkedIn c1 auf Google+ c1 bei YouTube Gizmeo.eu als Android-App
Komm{e}ntare
  • Borno: interessant! danke
  • Abbey: Vielen Dank Probiere es jetzt mal aus war früher mal im darknet aber hatte absolut keine Ahnung mehr wie es...
  • c1ph4: @Unknownuser: Wo? Ist deine Version die neueste aus dem FDroid-Repository? Sehe hier keine. Versuch‘ mal...
  • c1ph4: @R2D2:Ist eine spezielle Firefox-Version für Orbot. Meine Präferenz im Tutorial hier war der übliche Firefox...
  • Unknownuser: Was ist die weltkugel in orbot?
Archi{v}

Sie sind momentan im Archiv der Kategorie Photo.

{L}eftovers
GET FIREFOX!
GET THUNDERBIRD!
www . cipha . net

www . cipha . net
Please use an AMD CPU!
cell processor rox, fuck INTEL
KDE - the Ueber-Desktop-Environment!
STOP FACEBOOK!
msn user die!
aol sucks cock!
FUCK MYSPACE!
explicit content
NEIN zu Softwarepatenten
save the net! net-neutrality is important!
Aktion UBERWACH!
Credit{s}
Created, Made & Maintained by AETHYX.EU

Archiv für die Kategorie „Photo“

spiegeltricks

Andrew Hicks ist Mathematiker und entwirft Spiegel. Aber nicht irgendwelche langweilige, die jeder hat, sondern er benutzt die Mathematik für absolut abgefahrene Effekte.

Acht Jahre hat er gebraucht, um einen Spiegel zu kreieren, der beim Auto den toten Winkel sichtbar machen soll; mit so gut wie keiner Verzerrung. Diese entwicklung ist dermaßen konkret, dass er bereits mit einem KFZ-Hersteller in Verhandlung steht. Aber er hat danach nicht einfach aufgehört.

Inzwischen besitzt er schon sechs Prototypen: einen Panorama-Spiegel, Spiegel für High-Tech-Kameras und einen „Vampir-Spiegel“, der, wenn man in die kurvige Oberfläche schaut und den rechten Arm hebt, es so aussehen lässt, als sei es der linke. Reality-remixing!

Der New Scientist hat ein paar interessante Photos dazu:

Andrew Hicks zeigt seine Spiegeltricks.

Die Technik selber existiert schon seit satten 8000 Jahren, als die Menschen anfingen mit gespiegeltem Licht zu arbeiten: das waren reflektierende Oberflächen aus vulkanischem Glas, die in der Türkei gefunden wurden. Dadurch wurde dem Verstand klar, dass nach außen gewölbte Scheiben eine größere Sicht auf die Welt ermöglichen.

Dank dem Computer ist es Hicks heute möglich seine Spiegel mit großer Präzision zu entwerfen. Das Problem versucht er dabei jedesmal mit ausgeklügelten Gleichungen zu lösen, was ihm eben so in den Sinn kommt. Der PC errechnet anschließend tausende Punkte, wie der Spiegel genau bearbeitet werden muss. Eine kanadische Firma fräst das dann aus Aluminium, was durchaus einen ganzen Tag dauern kann.

Gerade was seinen KFZ-Prototyp-Spiegel betrifft, wird er Unterstützung aus Übersee brauchen: in den USA ist es nicht erlaubt gewölbte Spiegel an der Fahrerseite anzubringen; und das, obwohl die Hicks-Erfindung 45 Grad anstatt nur 15 bis 20 grad Sicht abdeckt.

[via]

Selbst wenn das Gebiet um Patente und Vermarktung nicht sein Metier ist, wird er auch in Zukunft nicht stillhalten: seine neueste Idee sind bestimmte Anordnungen von Mikro-Spiegeln, die hunderte überlappender Bilder auf Video festhalten sollen. Mit Software zusammengesetzt ergäbe sich so eine extrem hohe Auflösung, mit unglaublichem Zoom-Faktor für Objekte oder Personen. Optimal für DVD-Player oder Spielekonsolen. Der gute Andrew Hicks, ein wahrer Spiegeltrick-Spezialist.

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

die visuelle welt der pc-fehler

der windows-explorer laeuft amok

jeder computer-nutzer kennt das, wenn der rechner plötzlich amok läuft. die wenigsten aber sammeln, was dann dabei herauskommt. dies ändert sich jetzt mit einer flickr-gruppe, die die digitalen fehler ausstellt:

http://flickr.com/groups/glitches/.

das eingefügte bildschirm-photo stammt von mir, das hatte ich noch auf meinem desktop liegen. es wirkt irgendwie hypnotisch und erinnert an das alte handy-spiel snake. lustig war der zustand allerdings nicht, denn man musste schon den windows explorer komplett abschiessen, was natürlich auch aktuelle arbeiten versaut hat. damit muss man leben, computer sind eben immer noch grund-stupide und machen wonach ihnen gerade ist.

übrigens habe ich auch herausgefunden, dass es egal ist, welches betriebssystem man benutzt: die haben alle einen gewaltig an der krone.

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

verkehrsschilder-hacking

gehackte verkehrsanzeige: achtung zombies!

in deutschland gibt es diese anzeigen auch wie in den usa, aber oft mit mehr farben und wahrscheinlich mit einer anderen technik. da jetzt winter ist kennt die momentan wohl jeder autofahrer. jedenfalls, die amerikanischen verwandten soll man relativ einfach knacken können.

das bild selbst stammt von einer gehackten anzeige in san francisco. wenn in boston etwas ähnliches auftaucht, waren wahrscheinlich ein paar studenten vom m.i.t. daran beteiligt.

die hardware selbst ist meistens weder verschlossen, noch irgendwie anders gesichert und lädt zum umkrempeln ein. sollte mal tatsächlich ein passwort im weg stehen, sind das meistens die standard-passphrasen.

hat man es erstmal durchschaut, tippt man einfach ein, was man möchte, drückt eine taste, bringt über das ding sofort mit „run w/out save“ das ergebnis auf die tafel oder fügt weitere meldungen mit „add page“ hinzu.

das klingt jetzt fast wie dieses ganze röhren-hacking bei den überwachungs-bots und kameras aus „bioshock“, mit dem unterschied, dass das mit den anzeigen in der realität und nicht in irgendeiner videospiel-welt funktioniert.

der original-artikel erschien bei http://news.cnet.com und bietet auch ein bild mit der „nackten“ anzeigen-hardware.

so, und jetzt das ganze bitte mit ascII-art!

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

multicolr

ein ziemlich cooles werkzeug für das remixen von photos auf flickr, die unter einer creative-commons-lizenz stehen, nennt sich multicolr. man wählt ganz einfach rechts maximal zehn aus 120 farben aus und bekommt als ergebnis die photos, die diese nuancen beinhalten. einfach mal ausprobieren:

http://labs.ideeinc.com/multicolr/.

das klingt jetzt komplizierter, als es tatsächlich ist, denn ihr blättert prinzipiell wie gewohnt durch das flickr-archiv, nur eben nicht nach stichwörtern, sondern nach farben. satte zehn millionen photos mussten für das visuelle vergleichs-instrument herhalten; die technik, die multicolr zugrunde liegt. eine art rock’n’roll-modus für alle gelangweilten oder ewigen suchern nach der perfekten inspiration.

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

satelliten-verfolgung

ich fand die idee bereits cool, die trevor paglen umgesetzt hat, mit seinem projekt, als er 189 spionage-satelliten auf ihren umlaufbahnen fotografiert hat. das erinnert nicht nur an „filmst du mich, fotografier‘ ich dich“, sondern auch seine sichtweise, bei der er die geheimnistuerei von regierungen mit galileos konflikt mit der kahtolischen kirche damals gleichsetzt, hat mir sehr imponiert. den entsprechenden artikel dazu findet man bei wired.

aber das internet wäre nicht das internet, wenn es nicht noch viel viel cooleres gäbe…

man kann nämlich praktisch selbst aktiv werden. die seite

http://n2yo.com/ [via]

ermöglicht satelliten-verfolgung in echtzeit (dank ajax und google maps)!

auch die iss oder das space shuttle tauchen hier auf, sofern sich letzteres im orbit befindet.

das besondere feature bei n2yo.com ist diese kategorie-macht, die einem gänzlich die freiheiten der art der satelliten lässt (militär, tv, wetter, etc.), neueste starts zeigt (latest launches), live am himmel präsentiert (live in your sky) oder man durchsucht die datenbank direkt, wenn man die satelliten bereits kennt. aktuelle geschehnisse (news, englische sprache) gibt es umsonst dazu. euch entgeht nun nichts mehr. ihr seht was verdächtiges am nachthimmel, das konstant fliegt und nie blinkt, schaut einfach nach, wie der weltall-verkehr dazu aussieht.

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

tumblr

es gibt dieses phänomen wohl schon seit über zwei jahren, ich bin aber erst kürzlich darüber gestolpert und war von anfang an feuer und flamme für diese art der publikation, die sich tumbleblog nennt. was mir sehr gut gefällt ist dieses quick & dirty-prinzip, bei dem versucht wird, die visuell sprudelnden ströme, die man den tag über im web findet, irgendwie festzuhalten. wenn man wirklich mehrere stunden vor dem bildschirm sitzt, kommen dabei immense mengen an eindrücken zusammen und ehe man sich versieht, weiss man morgen schon nicht mehr, was man heute sieht und aufnimmt. diejenigen, die das in ihrem tumble-medium festhalten, sind wohl die creme de la creme der copypaster, was ich normalerweise nicht so unterstütze, aber das argument für diese leute liegt auf der hand: die leihen euch ihre augen. man hat manchmal das gefühl nicht mehr wieder davon wegzukommen, weil man schneller auf „weiter“ oder „zurück“ klickt, als einem lieb ist, denn die neugierde ist einfach zu gross. glücklicherweise liefern die meisten den link mit, wo sie ein entsprechendes bild oder die grafik gesehen haben, dass man also auch beschäftigt ist, wenn man sich nicht dauernd in einer tumblr-welt aufhält. ich kann das völlig verstehen, dass manche sich nicht den ganzen tag mit texten aufhalten möchten, weil alleine das lesen zeit kostet, vom schreiben ganz zu schweigen. es gibt diese balance von old-school-stilen in einem high-tech-medium, die perfekte alternative für interessierte mit nur begrenzter zeit. zu keinem zeitpunkt in der geschichte der menschheit gab es den punkt, an dem es so einfach war zu einem medium zu werden wie heute. wenn ich mal keine lust mehr auf diesen ganzen schreibstil-schnickschnack habe, werde ich definitiv trotzdem irgendwie durch diese mikro-publikationen dabei bleiben. manchmal sind die einfachsten ideen die besten. simpler geht es fast nicht und doch sind diese gedankenströme dermassen komplex und noch nie war die floskel besser getroffen, dass man nur ein bild braucht, um eintausend worte zu erzählen.

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

goldene platten

sounds of earth

1977 machten sich die beiden sonden voyager 1 und voyager 2 auf, das universum zu erobern. mit dabei haben sie goldene schallplatten, auf denen bild- und audio-dateien unserer schönen erde enthalten sind. dank der relativ aufwendigen seite

goldenrecord.org/

kann jetzt jeder von zuhause aus erkunden, was genau da denn eigentlich drauf ist und welche informationen, bilder und töne dort draussen in die unendlichkeit driften. klickt man auf die linke hälfte der scheibe, kommt man zu den tönen und der musik, klickt man auf die rechte hälfte, erscheinen sämtliche bilddaten. die geschätze haltbarkeit dieser platten liegt bei 500 millionen jahren. die idee dazu stammte u.a. von carl sagan. wer den integrierten flash-player in den wind schiessen möchte, hier ein weiterer link.

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

elektro-barbie

elektro-barbie coming to town!

die mädels waren nicht mehr auf ihrer seite, als jessy dieses projekt in der schule vorstellte, um den elektrischen stuhl und strom bzw. dessen wirkung im allgemeinen zu erklären. ihr how-to erstreckt sich über zehn webseiten, für alle, die es gerne selber nachbauen möchten:

elektro-barbie auf welt-tournee.

die plastik-nutte hat es nicht anders verdient: erst pumpen sie die chinesen mit blei voll und jetzt wird sie gegrillt. ich bin gespannt, was ihr als nächstes passiert.

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

ausgeflickrt

ausgeflickert

ich muss sagen, „yahoo“ scheint auch so eine firma zu sein, die man mal öfter angreifen sollte. in china arbeitet man mit der regierung zusammen, um leute einsperren zu lassen, die sich in emails kritisch über die quasi-diktatur des landes beschweren und pro-demokratisch sind. dann werden zugänge für das flickr-portal von peking aus blockiert, weil dort bilder zum tiananmen-massaker abrufbar sind. und der gipfel, seit neuestem: flickr-nutzer aus deutschland, südkorea, hongkong und singapur haben keinen zugriff mehr auf daten des portals, die als „moderat“ oder „restricted“ getaggt wurden. eine wunderschöne geschichte über den zusammenbruch einer parallelwelt, die untergeht, nachdem eine grössere firma mit einsteigt. ausbeuten, einschränken, abzocken. yuhuu.

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

pimp my van

whoohoo:

pimp my van: japanese-edition

eine halbe ewigkeit her, seit meinem letzten „pimp my…“-eintrag und noch viel länger, dass es so einen typischen hardcore-beitrag (fast) ausschliesslich zur kategorie „gizmos“ gab. vergesst xzibit, jetzt kommt leah dizon und zeigt dir, was in dem land von ihrem papa alles geht:

satoshi minakawa – einfach da hin gehen, wo „conceptual 02“ steht.
air & brush body-work – cartoons & anime auf den vans mit extremen body-kits.
bizarros world – ein flickr-album zu gepimpten vans.
blue style – verehrung von ayumi hamasaki, air-brush.
blue-style-blog – ähnliche richtung wie der zweite link oben.
vanning house – noch weitere dutzend photos.
strange vehicles – noch mehr zum abschluss.

[via]

was wurde nicht alles schon gepimpt:

angefangen bei pimp my suzuki, über pimp deine fresse, pimp my fahrradspeichen, nach pimp my vodka und „pimp my rights“. what more can a pimper deserve!? coming soon: pimp my ehefrau, pimp my arbeitsplatz and pimp my pimpernell! stay tuned!

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

filmst du mich, fotografier ich dich

filmst du mich

es wird zurückgeschossen: fixmbr und .get privacy laden ein, alle zu fotografieren, die einen filmen. das ganze foto-material dann einfach in die offizielle öffentliche flickr.com-gruppe hochladen:

http://www.flickr.com/groups/get_privacy_info/.

warum? darum:

„schon jetzt sind in unserem land unzählige überwachungskameras installiert. überwachungskameras überwachen, wie der name schon sagt, sie schenken keine sicherheit. allenfalls können sie im nachhinein helfen, gezielter nach verbrechern zu fahnden. jedoch kann es auch in einer hetzjagd enden, wie in london nach den dortigen terroranschlägen passiert, ein unschuldiger wurde erschossen. wir fordern von der politik:

  • Stoppt den Überwachungswahn!
  • Stoppt den Abbau unserer freiheitlichen Rechte!
  • Gebt uns unsere Freiheit wieder!
  • Unsere Privatsphäre geht Euch nichts an!
  • Wir wollen keine Bundeswehr im Innern, unsere Kinder sollen sich nicht an Maschinengewehre auf dem Gang zum Kindergarten gewöhnen!
  • Keine staatlichen Hacker – auch der PC gehört zur heimischen Privatsphäre!

wenn euch eure freiheit lieb ist, macht mit. wir fordern alle bürger dieses landes auf, fotografiert die, die uns filmen.

[via]

die website zur aktion:

„filmst du mich – fotografier ich dich!“

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

infrarotphotos II

infrarotphotos II

anfang juli diesen jahres gab es bereits einen eintrag über infrarotphotos: https://cipha.net/2006/07/06/infrarotphotos/.

heute gibt es neuen input von zach stern, die galerie bei flickr: infrarotfotos II.

zach hat auch ein „how-to“ gemacht, mit dem es möglich ist eine 30$-kamera so umzubauen, dass sie problemlos infrarotbilder machen kann. der link: 30$-kamera-hack – (englisch). [via]

übrigens: ALLE bilder des flickr-links wurden mit dieser billigkamera geschossen!

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

hp macht schlank

dieser tage durfte ich von der bahnbrechenden innovation hören, hp habe eine digitalkamera entwickelt, die über eine funktion verfügt, die menschen schlanker auf bildern erscheinen lässt.

aha…hier das ergebnis am beispiel der bitchy nicole richie:

hp slimming effect

[via]

ich finde es widerlich und ich frage mich, was schlimmer ist: eine kamera, die dem schlankheitswahn folgt oder models, die wie zahnstocher auf laufstegen herumeiern. ich bin gegner von beidem. immer, wenn man dachte, die welt sei schon fake genug, kommen neue vollhonks und machen alles nur noch schlimmer. you are so phony…where will this end!?

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

ballonsatellit

ballonsatellit

carl morland, henry hallam und robert fryers von der universität cambridge haben einen plan: für die lächerliche summe von knapp 1000pfund (ca. 1500€) wollen sie eine mini-rakete starten, die eine kleine box mit kamera dabei hat und aus 100km höhe fotos von der erde macht.

ihr testversuch „nova 1“ wurde mit einem ballon gemacht und eine 5-megapixel-kamera hat aus 32km höhe wunderbare bilder geliefert, hier gibts die galerie dazu:

schnappschüsse der „nova 1“

ein kleines video des launchs gibt es auch und ich hoffe natürlich, dass das eigentliche projekt ähnlich erfolgreich sein wird wie der probelauf. viel glück, jungens!

[via]

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

games convention 2006

moinsen! der überking of web ist zurück und bringt euch sofort neuen shit!

auch dieses jahr sind wir wieder auf europas zockermesse #1, der games convention in leipzig gewesen. ihr könnt wohl als die ersten die geschossenen bilder checken, denn ich bin vorgestern drei stunden vor dem bildschirm gesessen und habe den ganzen stuff bearbeitet und hochgeladen.

hier ein kleines promo-pic:

gc2006promo

der link zum album:

games convention 2006 @ flickr

hoffentlich gefällts! für weitere news rund um spiele checkt zockerseele.com, das hauseigene schwesterblog rund um games!

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^