Social
RSS-Feed Google+ c1ph4 bei YouTube Gizmeo.com als Android-App
Kategorien
Kommentare
  • Abbey: Vielen Dank Probiere es jetzt mal aus war früher mal im darknet aber hatte absolut keine Ahnung mehr wie es...
  • c1ph4: @Unknownuser: Wo? Ist deine Version die neueste aus dem FDroid-Repository? Sehe hier keine. Versuch‘ mal...
  • c1ph4: @R2D2:Ist eine spezielle Firefox-Version für Orbot. Meine Präferenz im Tutorial hier war der übliche Firefox...
  • Unknownuser: Was ist die weltkugel in orbot?
  • R2D2: Brauche ich dringend Firefox oder geht es auch mit Chrome ?
Archiv
Werbung
Credits
Created, Made & Maintained by AETHYX.EU

social engineering: bald geschichte?

Social Engineering wurde schon von Kevin Mitnick als die erfolgreichste Methode beschrieben sich unerlaubten Zugang zu fremden Computer-Systemen zu verschaffen. Dafür muss man gut labern können, einigermaßen sicher und kompetent in Telefongesprächen wirken und genau wissen, was für ein Ziel man mit dem „Gedanken-Hack“ erreichen will.

Social Engineering wird auch heute noch gerne angewandt, ist sie doch verhältnismäßig unkompliziert, was die benötigte Technik betrifft. Oft reicht schon, wie erwähnt, ein Telefon. Man muss nicht ein Über-Hacker sein, um hacken zu können. Manchmal genügt auch ein vorhandener Pool an Kreativität. Es ist wie Games zocken, nur in der Realität eben. Das, was die weibliche Welt tagtäglich ausführlichst betreibt.

Dass Social Engineering ein Problem ist, das uns im 21. Jahrhundert weiterhin beschäftigen wird, findet nun auch die US Army: Sie will für Unsummen an Dollar ein Computer-System schaffen, das sogar die subtilsten menschlichen Angriffe erkennt und vollautomatisch darauf reagiert. [via]

Wir reden hier von einem astronomischen Budget in Höhe von 48 Millionen. 23,2 Millionen davon stehen Forschern für einen Zeitraum der nächsten fünf Jahre zur Verfügung und zwar an den Universitäten Penn State, California, Davis, Riverside und Indiana. Dieses Programm beinhaltet die Option auf weitere fünf Jahre verlängert zu werden, mit einem zusätzlichen Budget von 25 Millionen.

Da das mit der Finanzierung nun geklärt ist sollten wir uns Gedanken machen, was hier eigentlich erforscht werden soll. Und zwar werden hier explizit „Modelle menschlichen Verhaltens“ entwickelt, die von einem Computersystem gekontert werden sollen; eine harte Aufgabe, da dieses System auch erkennen soll, ob die Manipulation denn von einem Subjekt bewusst so gewollt ist oder nicht. Wie diese Modelle erstellt werden bleibt ein Geheimnis, es klingt jedoch nicht wirklich nach einem koscheren Ansatz.

Wie üblich werden zum Anfüttern nämlich Unmengen an Daten benötigt, aus denen erste Werkzeuge und Kriterien erstellt werden. Wo diese Daten herkommen sollen ist wahrscheinlich fast klar, wer Mitte des Jahres die Geschichte mit der Überwachung von Verizon-Kunden verfolgt hat: „Verizon Breaks Silence on Top-Secret Surveillance of Its Customers“, via wired.com. Telefon-Provider sind ja wohl die offensichtlichste Goldgrube, vielleicht laufen solche Analysen auch schon und erst jetzt macht man das halt mal publik.

Trotz dem vielen Geld und der Einfachheit für die U.S. Army hier an Daten zum Minen zu kommen ist der Erfolg dieses speziellen Projekts ungewiss: Selbst Menschen haben Schwierigkeiten damit andere Menschen zu erkennen, die sich manipulativ oder bewusst böswillig gegenüber einem selbst verhalten. Besonders wenn wie bei einem Telefon das persönliche Gegenüber komplett wegfällt. Das von einem Computersystem zu erwarten könnte sich am Ende als kompletter Schuss in den Ofen herausstellen. Computer besitzen keine Intelligenz. Und es sieht nicht danach aus, als würde sich die nächsten Jahre daran etwas ändern.

Verharmlosen sollte man diese Geschichte trotzdem keinesfalls. Meistens genügen schon Ansätze von Forschungen, um die Ergebnisse irgendwo anders weiterzubetreiben. Dann vielleicht nicht mehr bei einer Armee, sondern der DARPA oder einer sonstigen klandestinen Vereinigung. Vielleicht aber auch bei Facebook. Oder Skype.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Flattr this!
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^
.: Social Skills :.

Kommentieren