Social
RSS-Feed Google+ c1ph4 bei YouTube Gizmeo.com als Android-App
Kategorien
Kommentare
  • Abbey: Vielen Dank Probiere es jetzt mal aus war früher mal im darknet aber hatte absolut keine Ahnung mehr wie es...
  • c1ph4: @Unknownuser: Wo? Ist deine Version die neueste aus dem FDroid-Repository? Sehe hier keine. Versuch‘ mal...
  • c1ph4: @R2D2:Ist eine spezielle Firefox-Version für Orbot. Meine Präferenz im Tutorial hier war der übliche Firefox...
  • Unknownuser: Was ist die weltkugel in orbot?
  • R2D2: Brauche ich dringend Firefox oder geht es auch mit Chrome ?
Archiv
Werbung
Credits
Created, Made & Maintained by AETHYX.EU

microsofts weltsicht IV

Ah ja, die Redmonder. Dieser Move war auch wieder unfassbar vorhersehbar, doch irgendwie muss ich immer grinsen, wenn sowas an die Öffentlichkeit weitergegeben wird:

„Microsoft macht den Nutzern von Windows XP Angst. Windows XP ist nicht nur das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme, seine Nutzung wird auch immer risikoreicher, mahnt das Unternehmen.“ [via]

Logo, müssen sie sagen. Man will dieses Jahr ja auch 500 Millionen(!) Windows 8-Kopien unter das gemeine Volk bringen.

Im Juni letztes Jahr lag die Install-Base bei ca. 1,4 Milliarden Windows-Systemen. Geschätzt. Derzeit sieht die Versionsverteilung so aus:

Windows 7 44.55%
Windows XP 38.99%
Windows Vista 5.17%
Windows 8 2.79%
Windows 2000 0.06%
Windows NT 4.0 0.06%
Windows 98 0.01%

In dem Artikel steht, „Windows-XP-Rechner [sind] mehr als 56-mal häufiger Opfer von Malware und schädlicher Software, Tendenz steigend“ als andere Versionen von Windows. Außer die Ausgabe Nummer 7 sind jedoch alle Prozentzahlen für diesen Vergleich Kokolores. Also überhaupt nicht oder nur sehr wenig relevant.

XP rockt halt (immer noch), ob M$ das nun will oder nicht. Aber klar passt ihnen das nicht, klar wird so kein frisches Geld verdient und klar bringt man so die ganzen DAUs nicht dazu sich noch ein unnützes Windows-Phone und ein noch unnützeres Surface-Tablet dazuzukaufen.

Am 8. April 2014 endet der Lebenszyklus von XP. Und damit der Zyklus des wahrscheinlich besten Betriebssystems aus dem Hause Microsoft. Bis heute übrigens.

Vista war vom Start weg ein einziges Desaster und das zu recht. 7 ist bis heute das vielleicht fähigste OS nach XP, aber viel zu viel wurde vor dem Nutzer versteckt oder gar nicht mehr angeboten (siehe die Daten für z.B. Netzwerkverbindungen, wieder wurde das Rechtemanagement nicht weiterentwickelt, eigene Anpassungen, sogenanntes Desktop-Modding, wurde wieder erneut erschwert oder ist gar nicht mehr vorgesehen, das Theater mit den Widgets, die eigentlich eine kreative Idee, aber nie wirklich sicher waren, etc. pp.). Und jetzt Windows 8, oder das „AOL-Windows“, wie wir von der Front es gerne nennen, mit seinem degenerierten Kachelkonzept; are you serious!?

Sicher ist: nach dem 8. April sollte man XP NICHT mehr benutzen. Und wer denkt, mit einem Umstieg auf eine neuere Windows-Version sei man aus dem Schneider, der irrt gewaltig: Vieles wird NICHT mehr funktionieren in neueren Versionen, an die man sich in XP gewöhnt und eventuell lieb gewonnen hat. Da kommen Probleme mit Druckern, Scannern, Netzwerkkarten, Grafikkarten, Festplatten, Smartphones, Digitalkameras, und, und, und, sowie natürlich der Umstieg auf komplett neue Lizenzen für Programme, wenn man denn alles wieder up2date haben will. Nochmal: Vieles wird NICHT mehr funktionieren. Period.

Na dann viel Spaß! Das Jahr ist schneller rum, als XP-Normalverbraucher denkt.

Eine einfache Lösung gibt es für das Problem, die intern bestimmt in einem Microsoft-Regelwerk steht: Neuen Rechner kaufen! Natürlich mit: Windows 8! Und den alten mitsamt Hard- und Software wegwerfen. So wird das gemacht in turbokapitalistischen Systemen des 21. Jahrhunderts, ihr zurückgebliebenen Technik-Nixblicker.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Flattr this!
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^
.: Social Skills :.

Kommentieren